Katastrophenschutzzug 10. LZ des Landkreis Marburg - Biedenkopf

Katastrophenschutz (KatS, KatSchutz) bezeichnet Maßnahmen, die getroffen werden, um Leben, Gesundheit oder die Umwelt in oder vor der Entstehung einer Katastrophe zu schützen. Alle Maßnahmen des Katastrophen- und Zivilschutzes, die der Abwehr von Gefahren für die zivile Bevölkerung dienen, werden unter dem Begriff Bevölkerungsschutz zusammengefasst.

Dazu gehören neben unmittelbaren Einsätzen und Hilfeleistungen vorbereitende Maßnahmen, wie zum Beispiel die Aufstellung entsprechender Hilfseinrichtungen und -pläne oder das Festlegen von Standard-Einsatz-Regeln (SER) zur schnellen Reaktion bei gleichen Lagen, die Abwehr von Schäden im Katastrophenfall sowie die Beseitigung von Katastrophenschäden.

Das Personal setzt sich in Stadtallendorf aus den Ortsteilfeuerwehren Mitte und Schweinsberg zusammen, die unter der Führung des KatS Zugführer individuell zusammen gesetzt werden.

Zugführer: Stefan Weitzel               stellv. Zugführer: Timo Hahn              Zugtrupp: Patrick Schulz, Reiner Schmidt, Matthias Jost

Manschaftstransportfahrzeug: Florian Stadtallendorf 5/19/1                             Rüstwagen : Florian Stadtallendorf 5/52/1

                                    

Tragkraftspritzenfahrzeug : Florian Stadtallendorf  4/47/1                                Löschgruppenfahrzeug 20/24/2: Florian Stadtallendorf 5/46/1

                                   

Wechselladerfahrzeug : Florian Stadtallendorf 5/65/1